logo

0316 32 23 42-0

direktion@hdb-graz.at

Riesstraße 35

8010 Graz

logo

32 23 42-0

direktion@hdb-graz.at

Riesstraße 35

8010 Graz

Therapie

Ärztliche Versorgung

Die ärztliche Betreuung in einem Pflegeheim ist von größter Wichtigkeit. Eine regelmäßige Versorgung durch den Allgemeinmediziner ist oberste Voraussetzung.
Es gilt die freie Ärztewahl! Sie entscheiden bei der Aufnahme den behandelnden Arzt selbst.

Psychologische Betreuung

Das HdB-Konzept beruht auf einer engen Zusammenarbeit zwischen Psychologie und Pflege.

Zwei angestellte klinische Gesundheitspsychologinnen sind  für die Betreuung zuständig. Hausbesuche durch einen externen Facharzt für Psychiatrie und psychotherapeutische Medizin werden organisiert.
Die Psychologie sammelt erste Daten in einem psychologischen Erstgespräch, welches durch ein persönliches und kognitives Screeningverfahren untermauert ist.

Die Pflege führt eine Anamnese unter psychologischen Gesichtspunkten durch.

Diese Informationen werden anschließend zusammengeführt und besprochen:

  • Besprechung der ATLs (Barthel Index)
  • Besprechung des kognitiven und persönlichen Screenings
  • Erhebung der Biografie
  • Erstellung der Pflegeplanung

Physiotherapie

“Wer rastet der rostet”

Physiotherapie hat in unserem Haus einen großen Stellenwert.
Einerseits soll der Bewohner bei  Einzeltherapien wieder Lebensqualität und die verlorenen gegangene Mobilität erhalten, andererseits ist eine Erleichterung bei der Betreuung durch unser Pflegepersonal gewährleistet.

Eine angestellte Physiotherapeutin ist für die Betreuung zuständig.

Lachen, Reden und Kreativität ist bei den wöchentlichen Aktivitäten mit unserem Aktivitätenteam garantiert.

Unsere Seniorenanimateurinnen sorgen für ein vielfältiges abwechslungsreiches Beschäftigungs- und Betreuungsangebot. Die Einzel- und Gruppenangebote richten sich an alle Bewohner des Hauses. Für Bewohner mit Demenz gibt es speziell abgestimmte Angebote, die sich eher auf die Sinne konzentrieren bzw. geprägt sind durch Begleitung des Alltags und den Erhalt der Selbständigkeit.

Neben handwerklichen Angebote wie Basteln, kreatives Gestalten oder Garten- und Pflanzenpflege gibt es zahlreiche Aktivitäten wie Gymnastik, Tageszeitung vorlesen und diskutieren, Gedächtnistraining, Kegeln, Bingo, Koch- und Backrunden, Gesprächsgruppen, Musikalische Angebote und tiergestützte Intervention.

Zusätzlich zu Spielerunden jeglicher Art, sowie Gottesdiensten werden auch Ausflüge angeboten.

Regelmäßige Zusammen Treffen mit  „ Jung Und Alt“ durch einem örtlichen Kindergärten  rundet unser Programm ab und sorgt unter den Beteiligten für viel Freude.